Bigos (polnischer Krauteintopf)

Bigos ist ein polnisches Gericht aus Sauerkraut, Weißkohl mit Wurst und Fleischstücken, getrockneten Pilzen, Pflaumen, Rotwein und Gewürzen. Das Gericht wird mit dem Aufwärmen immer besser und richtig schmackhaft. Deshalb ist es ratsam das Bigos am Vortag zu kochen, über Nacht ziehen lassen und dann wieder aufkochen oder sogar am besten 2- 3 Tage immer wieder aufwärmen und ziehen lassen.

Bigos wird mit einer Scheibe Brot serviert.

Zutaten für ca. 3 Portionen:

  • ½ kg Weißkohl
  • ½ kg Sauerkraut
  • 300 g Schweinefleisch z.B. aus der Schulter (Das Fleisch soll etwas durchwachsen und fettig sein)
  • 200 g Wurst z.B. Rinds-Wurst
  • 150 g geräucherter Speck
  • 40 g getrocknete Steinpilze
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Trockenpflaumen
  • 250 ml trockener Rotwein
  • 2 Pimentkörner
  • 5 schwarze Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 Wacholderbeeren
  • 2 Nelken
  • Salz
  • Öl zum Anbraten

Zubereitung:

  1. Ein paar Stunden oder besser über Nacht vor dem Beginn des Kochens die getrockneten Pilze in 500 ml kaltem Wasser in einem kleinen Kochtopf einweichen.
  2. Anschließend die Pilze im Einweichwasser kochen, bis sie weich sind. (Es dauert ca. 30 Minuten). Dann die Pilze auf einem Sieb abtropfen lassen (dabei die Flüssigkeit auffangen) und in Scheiben schneiden.
  3. Das Sauerkraut klein schneiden. (Wenn Sauerkraut sehr sauer ist, im fließenden Wasser abspülen. Ausdrücken und dann schneiden). Das Sauerkraut in einen Topf geben und mit kochendem Wasser übergießen, bis es bedeckt ist. Im geschlossenen Topf ca. 1 Stunde köcheln lassen, bis es weich ist.
  4. Die äußersten Blätter des Weißkohls entfernen. Das Weißkohl vierteln, den harten Strunk herausschneiden und in Streifen hobeln oder schneiden. Das Weißkraut in einen zweiten Topf geben. Einen TL Salz dazugeben und mit kochendem Wasser übergießen, bis es bedeckt ist. Im geschlossenen Topf ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis es weich ist.
  5. Anschließend das Wasser vom Sauerkraut und vom Weißkohl abgießen.
  6. Das Sauerkraut mit dem Weißkohl in einem großen Topf vermischen. Die geschnittenen Pilze mit dem Pilzsud, Pimentkörner, Pfefferkörner, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und Nelken dazugeben.
  7. Schweinefleisch in Würfel schneiden, in einer Pfanne anbraten und salzen.
  8. Zwiebel schälen. Die Zwiebel, den Speck und die Wurst würfeln. In einer Pfanne anschwitzen. Mit dem Fleisch in den großen Topf mit Sauerkraut geben.
  9. Trockenpflaumen klein schneiden und hinzugeben. Den Wein angießen.
  10. Alles vermischen und den Eintopf zugedeckt aufkochen und bei mittlerer Hitze und gelegentlichem Umrühren mindestens 1 Stunde köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Am besten schmeckt Bigos, wenn man es die nächsten 2- 3 Tage einfach wieder aufkocht, ein paar Minuten köcheln lässt, wieder kühl stellt und durchziehen lässt. (Je öfter man es aufwärmt, desto besser schmeckt es).
  11. Den Krauteintopf kann eingefroren werden. Man kann ihn auch heiß in saubere Einmachgläser füllen, verschließen, abkühlen lassen und bis zu 2 Wochen im Kühlschrank lagern.

Küche:

Polen

Zeit:

Arbeitszeit und Garzeit:
Stehzeit:
Anzahl der Portionen

Anzahl der Portionen:

ca. 3

Schwierigkeitsgrad Schwierigkeitsgrad: leicht
Kosten Kosten: mittel
Bigos (polnischer Krauteintopf) Bigos (polnischer Krauteintopf)